Bundesrat befürwortet steuerliche Anreize zur Anschaffung von Elektroautos - DBV fordert Umweltprämie für Bahn- und Busbenutzer

(10.7.2015, DBV-Bundesverband) In der heutigen Bundesratssitzung haben die Länder die Bundesregierung aufgefordert, die Einführung einer Umweltprämie zu prüfen. Sie soll bis zu 5.000 Euro betragen. DBV versteht nicht, warum es immer nur für die Anschaffung von Autos Prämien geben soll. Eine Belohnung sollten diejenigen bekommen, die sich bereits heute umweltverträglich und ressourcenschonend verhalten. Die, die möglichst auf eine Autonutzung verzichten, sollten belohnt werden. Der beste Umweltschutz ist die Vermeidung von Verkehren. Eine steuerliche Besserstellung des Umweltverbundes (Fuß-, Radverkehr, Bahn- und Busnutzung) wäre das Gebot der Stunde.

"Eine Umweltprämie, die ihren Namen wirklich verdient, sollten nur Menschen bekommen, die ihre Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen" so kommentiert Frank Petrovsky, Vorstandsmitglied für Umweltschutz, die Haltung des Deutschen Bahnkunden-Verbandes.


Suchen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Deutsche Schienenverkehrs-Wochen, Deutscher Schienenverkehrs-Preis

schienenverkehrspreis web

DBV Kalender

Jetzt für den DBV Newsletter registrieren und regelmäßig Updates erhalten!

Jetzt anmelden