1990 - 2020: 30 Jahre Deutscher Bahnkunden-Verband

Bundesregierung erhöht die Regionalisierungsmittel für 2020 nochmals um 2,5 Milliarden Euro

(13.7.2020) DBV Baden-Württemberg: Prof. Heimerls „neue“ Erkenntnis zu Stuttgart 21 hat 25 Jahre Verspätung

(31.7.2020) Keine ermäßigte BahnCard100 – da fehlt was in der BahnCard-Familie! (2)

(13.8.2020) Granitbahn nimmt nach 13 Jahren wieder den Betrieb auf

Wichtiges Symbol: EU-Parlament ruft Klima- und Umweltnotstand aus

DBV fordert von der EU Inititativen zur Stärkung und Vereinfachung im internationalen Güter- und Personenverkehr

Es ist nur ein Symbol, dass keine Konsequenzen haben muss. Aber es ist ein wichtiges Symbol. Unter anderem muss die EU-Kommission ab sofort bei allen Gesetzes- und Haushaltsvorschlägen prüfen, ob die Vorlagen dazu beitragen, das Ziel der globalen Erderwärmung um maximal 1,5 % zu begrenzen.

Der Bahnkunden-Verband nimmt das Ausrufen des Klima- und Umweltnotstandes zum Anlass, um das Handeln der Nationalstaaten und der EU-Gremien bei vielen Projekten im Schienenverkehr einzufordern. Seit Jahrzehnten geht es bei Projekten nicht voran, die tatsächlich den grenzüberschreitenden Bahnverkehr vereinfachen könnten:

  • die Mittelpufferkupplung (entwickelt 1955!) als EU-Standard ist immer noch nicht eingeführt. Durch sie ist das Zusammenstellung und Auflösen von Zügen viel schneller und mit weniger Personal möglich.
  • die Einführung von ETCS (European Train Control System), dem einheitlichen europäischen Zugbeeinflussungssystem, stockt seit Jahren. ETCS ermöglicht den problemlosen grenzüberschreitenden Einsatz von Lokomotiven und Triebzügen.
  • Fahrplanauskünfte und Fahrkartenkäufe für internationale Verbindungen müssen vereinfacht werden. Zu häufig scheitern Fahrgäste bei Fahrplanauskünften und dem Versuch des Fahrkartenkaufs an Meldungen in der elektronischen Fahrplanauskunft wie „Preisauskunft nicht möglich“ oder „Es gilt Auslandstarif“. Hier fehlt eine einheitliche Bedienoberfläche, die aus den jeweiligen Fahrplan- und Tarifdetails durch sinnvolle Abfragen sowohl eine Fahrplanauskunft generiert, als auch einen Preis nennen kann.

Diese drei Beispiele zeigen, dass das Bahnfahren innerhalb der EU stark vereinfacht werden kann. Warum werden nicht die Entscheidungen konsequent umgesetzt,die schon vor Jahrzehnten getroffen wurden? Wo Nationalstaaten immer noch durch Abschottungspolitik eigene Interessen wahren, muss die EU spätestens nach der gestrigen Entscheidung tätig werden und mit eigenen Initiativen den Güter- und Personenverkehr auf der Schiene in den Mittelpunkt der Klima- und Umweltpolitik rücken.

Suchen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Deutsche Schienenverkehrs-Wochen, Deutscher Schienenverkehrs-Preis

schienenverkehrspreis web

DBV Kalender

Jetzt spenden!GLS-Gemeinschaftsbank e. G., IBAN DE08 4306 0967 1145 9255 00, BIC GENODEM1GLS