(24.11.2020) DBV fordert Ausweitung des Busverkehrs in Spitzenzeiten im Schulbus- und Berufsverkehr

(28.11.2020) Sachsen-Anhalt: Neuer Schwung für Ausbau-Projekt Salzlandbahn

(16.12.2020) Usedomer Eisenbahnfreunde: Keine Zeit mehr verlieren beim Karniner Bahnprojekt!

(29.12.2020) Auto- und Nutzfahrzeuggipfel contra Schienengipfel?

Gemeinsame Forderungen von ISL, Liga Selbstvertretung, Netzwerk Artikel 3 und DBV zur Herstellung der vollständigen Barrierefreiheit im ÖPNV

Forderungen des DBV für die „Straßenbahnneubaustrecke Alexanderplatz – Potsdamer Platz/Kulturforum“

Der DBV Berlin beteiligt sich mit einer Stellungnahme beim „Bürgerinnen-Dialog Straßenbahnneubaustrecke Alexanderplatz – Potsdamer Platz/Kulturforum“

Der Regionalverband Berlin des Deutschen Bahnkunden-Verbandes begrüßt den von Bürgerinitiativen und Fahrgastverbänden seit Jahrzenten geforderten Wiederaufbaus dieser Straßenbahnstrecke.

Hierzu fordert der DBV:

  • einen gesonderten, erhöht gepflasterten Bahnkörper zum Vorteil des „Systems Straßenbahn“
  • Haltestellenkaps mit mindestens 3 m Wartebereich zur Berücksichtigung der Interessen der Fußgänger und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel
  • Berücksichtigung der „Haltestelle Molkenmarkt “
  • Weiterentwicklung der in den Bürgerinformationen vorgestellten „gestaltungsorientierten Variante“
  • Einrichtung eines „Runden Tisches“ der Planungsbeteiligten zur Vermeidung von vorhersehbaren Konflikten zwischen wartenden Fahrgästen, Fußgängern*innen und Radfahrern*innen mit Vertretern der Fachverbände für Fuss-, Fahrrad- und öffentlichen Verkehr.

Der DBV erwartet, dass der Prozess der Planung der Straßenbahnstrecke insgesamt zügig vorangetrieben wird, damit der öffentliche Berliner Nahverkehr zeitnah attraktiver wird.

Suchen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Deutsche Schienenverkehrs-Wochen, Deutscher Schienenverkehrs-Preis

schienenverkehrspreis web

DBV Kalender

Jetzt spenden!GLS-Gemeinschaftsbank e. G., IBAN DE08 4306 0967 1145 9255 00, BIC GENODEM1GLS