News

DBV-Landesverband Nordostdeutschland: Vereinbarung zwischen Land Brandenburg und DB AG: 150 Stationen werden für 170 Millionen Euro kundenfreundlicher

DBV Nordost begrüßt die am 23. Mai 2019 unterzeichnete Vereinbarung

Die 170 Millionen Euro werden gut angelegtes Geld sein! So ist vorgesehen, dass 150 Bahnhöfe in Brandenburg saniert und ausgebaut werden. Wo noch nicht behindertengerecht soll dies geschehen einschließlich neuer Fahrstühle. An vielen Stellen sollen die Bahnsteige verlängert werden, damit bereits ab 2022 länggere Züge an stark frequentierten Stationen halten können. Dazu soll es noch Verbesserungen im Bereich der Kundeninformation geben, was auch dringend notwendig ist.

68 Millionen Euro übernimmt bei der Finanzierung das Land Brandenburg, 102 Millionen Euro die DB AG.

Suchen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Deutsche Schienenverkehrs-Wochen, Deutscher Schienenverkehrs-Preis

schienenverkehrspreis web

DBV Kalender

Jetzt spenden!GLS-Gemeinschaftsbank e. G., IBAN DE08 4306 0967 1145 9255 00, BIC GENODEM1GLS