Gemeinsamer Forderungskatalog zur Brandenburger Mobilitätsstrategie 2030 vorgelegt

(7.5.2016, DBV-Landesverband Berlin-Brandenburg) Zahlreiche in Berlin und Brandenburg ehrenamtlich tätige Verbände haben einen "Gemeinsamen Forderungskatalog zur Mobilitätsstrategie 2030" erarbeitet. Dieser Forderungskatalog soll die Arbeit der Landesregierung unterstützen, die derzeit an der Erarbeitung einer eigenen Strategie arbeitet. Der Forderungskatalog steht hier zum Download als PDF zur Verfügung.

Anhörung zum Bundesverkehrswegeplan abgelehnt - Bahnkunden-Verband sieht Bürgerbeteiligung vorgetäuscht

(12. Mai 2016) Es sollte alles ganz anders werden bei diesem Bundesverkehrswegeplan, der bis 2030 gültig sein soll. Transparenz bei der Entscheidungsfindung, frühzeitige und umfassende Öffentlichkeitsbeteiligung, nachvollziehbare Entscheidungen. Immerhin geht es um Investitionen von etwa 264 Milliarden Euro in den nächsten 15 Jahren.

Was ist von diesen heren Beteiligungszielen übriggeblieben? Der Bahnkunden-Verband ist zum jetzigen Zeitpunkt enttäuscht. Wie die vorhergehenden Pläne liegt der Schwerpunkt auch im vorgelegten Entwurf beim Straßenverkehr,

Warum drückt Verkehrsminister Dobrindt beim Bundesverkehrswegeplan unbeirrt aufs Gaspedal?

(29. April 2016) Nicht nur Umwelt- und Fahrgastverbände laufen Sturm gegen den Entwurf zum Bundesverkehrswegeplan 2030 von Bundesverkehrsminister Dobrindt. Auch das Umweltbundesamt und sogar der Bundesrechnungshof haben inzwischen ihre Bedenken angemeldet.

Der Entwurf passt so gar nicht in die aktuellen verkehrs-, klima- und umweltpolitischen Debatten. Er setzt weiterhin ungebremst auf Straßenbau und ignoriert das Ziel der Stärkung von Schienenweg und Wasserstraße. Dabei sollte doch auch in der Ministeriumsetage angekommen sein,

Am 4. Mai 2016 ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung für Menschen mit Behinderungen – im öffentlichen Nahverkehr ist noch viel zu tun!

(3.5.2016, DBV-Bundesverband) „Barrierefreiheit“ ist in aller Munde. Ein etwas sperriger Begriff, der in Zukunft aber immer wichtiger wird. Wie sieht Barrierefreiheit für den Bereich des öffentlichen Verkehrs aus? Der Europäische Protesttag ist für den Bahnkunden-Verband ein guter Anlass, auf Defizite und Probleme hinzuweisen. Noch reichen die wenigen Anstrengungen der Bundesregierung und der Bundesländer nicht aus, auch kleinere Barrieren aus dem Weg zu räumen. Das Tempo muss deutlich schneller werden!

Stichtag

DBV legt Stellungnahme zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes 2030 vor

(28. April 2010, DBV-Bundesverband) In enger Abstimmung mit dem Bundesvorstand hat die DBV-Arbeitsgruppe Fernverkehr eine Einwendung zum Entwurf des Bundesverkehrsplanes 2030 erarbeitet. Die Stellungnahme kann als PDF  hier  heruntergeladen werden.

Suchen

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Deutsche Schienenverkehrs-Wochen, Deutscher Schienenverkehrs-Preis

schienenverkehrspreis web

DBV Kalender

Jetzt spenden!GLS-Gemeinschaftsbank e. G., IBAN DE08 4306 0967 1145 9255 00, BIC GENODEM1GLS